[Planung #1] Viele Wege führen nach Schweden

Da jetzt der Termin für unseren Schwedenurlaub feststeht, wird es Zeit, dass wir uns mit möglichen Routen auseinander setzen!

Prinzipiell gibt es 3 Möglichkeiten von Österreich nach Schweden zu kommen:

  • Flieger
  • Zug
  • Auto

Dazu sollte gesagt werden, dass wir eine Rundreise mit dem Auto in Südschweden planen, d.h. falls wir nicht mit dem eigenen Auto fahren, müssen wir uns dort ein Auto ausleihen. Des weiteren müssen wir für uns beachten, dass wir ziemlich viel Campingausrüstung dabei haben werden, was beim Fliegen ein Problem sein könnte bzw. zum Zug fahren zu unbequem. Da aber dieser Post auch hilfreich sein soll für Leute, die nicht zum Campen nach Schweden fahren, werde ich versuchen alle Vor- und Nachteile getrennt zu betrachten.

Flieger

Bei meinem Lieblingsflugticket-Anbieter Flugladen belaufen sich die Kosten für einen Hin- und Rückflug (direkt) für Wien-Stockholm auf mind. 145 Euro ca. 3 Monate im Voraus. Für Flugtickets gibt es auch noch andere Anbieter (expedia usw.) und es lohnt sich meistens bei mehreren zu schauen. Nicht immer, aber oft, findet man da billigere Tickets als wenn man direkt bei der Fluglinie bucht, außerdem hat man den Vorteil, dass gleich mehrere Fluglinien verglichen werden. Es lohnt sich auch, auf anderen Flughäfen zu schauen, so könnte es sich für mich z.B. lohnen von München zu fliegen. Die Preise für Hin- und Rückflug von Wien nach Schweden schwanken so zwischen 100 und 300 Euro, je nach Saison und wie lange vorher man bucht.

Reine Flugzeit: 2:20 h

Warum habe ich nicht Flüge nach Malmö gesucht, obwohl wir in den Süden wollen? Direktflüge von Wien nach Malmö gibt es leider nicht, d.h. man müsste in Stockholm umsteigen. Tickets gibt es ab 235 Euro.

Tipp: Beim Ticket buchen “private browsing” verwenden, da angeblich Fluganbieter oft mittracken, wer schon auf ihrer Seite war. Dann kann es sein, dass das Ticket wenn ihr das nächste Mal auf die Seite kommt, teurer wird. Mehr Tricks um billiger an Flugtickets zu kommen, findet ihr in diesem Artikel.

Zug

Für die Strecke Linz-Malmö findet scotty leider keine Routen. Es bietet nur verschiedene Routen nach Hamburg zwischen 17 und 22 Stunden mit 2 oder 3 mal umsteigen an und informiert, dass man da Anschlussmöglichkeiten (mit Umstieg in Kopenhagen) nach Malmö hat, alles andere als kuschelig! Da sich der ÖBB Ticketshop mehrmals aufgehängt hat, konnte ich leider keine Ticketpreise erkunden, das ist aber glaube ich eh eher kompliziert, weil man Tickets für Österreich, Deutschland, Dänemark und Schweden benötigt.

Für eine längere Zugreise durch mehrere Länder bietet sich natürlich interrail an. Dabei ist zu beachten, dass das Interrail Ticket in dem Land, das in deinem Reisepass steht, nicht gültig ist!

Bei interrail gibt es mehrere Arten von Tickets. Es gibt globals passes und one country passes. Für eine Reise nach Schweden würde sich ein global pass am ehesten rentieren, da man Deutschland, Dänemark und Schweden durchqueren muss. Wenn man Deutscher ist, schaut das natürlich anders aus, weil wie oben erwähnt, das Ticket im Heimatland nicht gültig ist. Es gibt verschiedene Arten wie lange das Ticket gültig ist (Übersicht hier), z.B. 5 Tage innerhalb von 10 Tagen, 10 Tage innerhalb von 22 Tagen oder für einen gewissen Zeitraum jeden Tag (15 Tage, 22 Tage, 1 Monat). Das ist eigentlich ganz praktisch, wenn man zB nur die Hinreise und die Rückreise mit dem Zug antreten möchte. Die billigste Variante, 5 Tage Gültigkeit in einem Zeitraum von 10 Tagen, beläuft sich auf 192 Euro (bis incl. 25 Jahre), bzw. 413 Euro (ab 26 Jahre). Für uns käme am ehesten die Variante 10 Tage innerhalb von 22 Tagen in Frage, das wären 281 bzw. 588 Euro.

Tipp: Erfahrungsgemäß muss man in Schweden, obwohl man ein Ticket hat, einen bestimmten Zug reservieren, d.h. Tag und Uhrzeit muss man im Vorhinein schon wissen. Detaillierte Infos gibt es hier. Dort findet ihr auch Infos über Züge, in denen das Interrail Ticket nicht gültig ist. Ähnliches gilt auch für Dänemark. Für Deutschland und Österreich wäre mir so etwas nicht bekannt.

Leihwagen

Mietwägen in Schweden kosten im Normalfall zwischen 35 und 50 Euro pro Tag, dazu kommt dann noch der Benzin/Diesel, den ihr braucht. Es gibt viele verschiedene Anbieter und ihr solltet euch auf jeden Fall bei eurem Autoclub (ÖAMTC, ARBÖ, ADAC, …) erkundigen, ob es Ermäßigungen gibt. Wichtig ist auch immer, wo ihr das Auto mietet und wo ihr es zurückgebt, so könnte zB das Mietauto von Stockholm nach Malmö viel billiger sein als das Leihauto von Malmö nach Stockholm. Rundreisen sind im Verhältnis oft auch billiger, als nur eine Strecke zu fahren, da es für die Firmen logistisch gesehen besser ist, das Auto wieder dort zu haben wo es gemietet wurde.

Benzin- und Dieselpreise in Schweden liegen momentan (04/2015) zwischen 1.20 und 1.50 Euro/l.

Achtung! Falls ihr unter 25 seid erkundigt euch im Vorhinein ob ihr Autos mieten könnt. Bei einigen Firmen ist das aufgrund von höheren Versicherungskosten nicht möglich.

Auto

Für den Autoweg haben wir uns prinzipiell 3 Routen überlegt, die ihr euch in der unten stehenden Karte ansehen könnte:

Bis nach Leipzig sind alle 3 Routen gleich.

Route 1

Route 1 geht bis nach Rostock und von dort ist die Fähre nach Nykøbing zu nehmen. Diese Fähre kostet zwischen 60-100 Euro pro Route. Dann geht es weiter nach Kopenhagen und über die Öresund Brücke für ca. 45 Euro nach Malmö. Das ist die Route, die google maps vorschlägt.

Es ist zwar die von google für optimal empfundene Route und die Fähre fährt natürlich pünktlich – aber wenn man fast einen Tag durch ganz Deutschland reist und zu einer bestimmten Zeit bei der Fähre sein soll, sollte man sich schon ein bisschen extra Zeit einrechnen um diese nicht zu verpassen. Tickets für Fähren kann man auch ohne vorgegebene Uhrzeit für einen bestimmten Tag buchen, allerdings wird es dann teurer.

Route 2

Die zweite Route, die ich mir überlegt habe, falls man sich die Fähre sparen will, bedeutet einen Umweg über Dänemark. Dies kann natürlich von Vorteil sein wenn man sich Dänemark auch anschauen will. Dazu fährt man ab Leipzig nicht mehr Richtung Rostock, sondern nach Kiel. Von dort fährt man nach Nyborg über eine kleine Brücke (ca 18 Euro) Richtung Kopenhagen. Von da ist die Route wieder gleich und man fährt über die Öresund-Brücke (45 Euro) nach Malmö.

Route 3

Diese Route kennt google maps anscheinend nicht, denn die Fähre, die ich noch gefunden habe, ist nicht eingezeichnet. Deshalb ist zwischen Punkt B und C der Route auch keine Linie. Diese Route ist eigentlich ähnlich zu Route 1, allerdings um einiges kürzer, da man sich Dänemark ganz spart und mit der Fähre direkt von Rostock nach Trelleborg fahren kann (80 – 150 Euro pro Strecke).

Kilometervergleich

Ein Kilometer- und Preisvergleich (gerechnet für 7 Liter Verbrauch und 1.25 Euro/l – aktueller Preis in Deutschland, welches den größten Teil der Route ausmacht) ergibt:

Route 1 (Rostock – Kopenhagen – Malmö): 1161 km (12 h – 102 Euro)
Route 2 (Kiel – Kopenhagen – Malmö): 1453 km (13 h – 130 Euro)
Route 3 (Rostock – Trelleborg): 924 km (8 h – 81 Euro)

Fazit

Für unser Vorhaben ist sicher das eigene Auto am besten geeignet. Für alles andere als einen Campingurlaub und wenn man nicht so viel Zeit mit der Anreise verbringen will oder das Ziel sowieso näher an Mittelschweden (Göteborg oder Stockholm), ist sicher das Flugzeug das geeignetere Transportmittel. Mit dem Zug zu fahren hat für mich eher weniger Vorteile, da man eigentlich um einiges langsamer ist als mit dem Auto, es ist teurer und man kann trotzdem nicht unendlich viel Gepäck mitnehmen. Vielleicht bin ich dafür auch zu wenig abenteuerlich 😉

Von den oben genannten Autorouten ist die dritte mein aktueller Favorit, wir ziehen aber in Betracht Route 1 für die Heimfahrt zu wählen, die Öresund-Brücke wäre schon irgendwie cool und wenn wir noch nicht zu kaputt sind können wir uns Kopenhagen auch noch ein bisschen ansehen!

Was ist eure bevorzugte Reisemethode? Ward ihr schon in Schweden und was hat euch besonders gut gefallen? Über ein Kommentar würde ich mich freuen! 🙂

2 thoughts on “[Planung #1] Viele Wege führen nach Schweden”

  1. Ich war vor zwei Jahren zweimal mit unterschiedlicher Begleitung per Flugzeug in Stockholm. Könnte mir die Reise aber mit dem Auto auch sehr gut vorstellen. Nach Schweden habe ich heute noch Fernweh. Gefallen hat mir in Schweden (Stockholm, Bandhagen) alles. Die ganze Atmosphäre war etwas Besonderes.

    Like

    1. Ja vor allem weil es gar nicht soo weit ist und in Deutschland kann man eh schnell fahren 😉 und man kann mehr Geschenke mit nach Hause nehmen als mit dem Flugzeug 🙂

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s