Weihnachtliche Müslis

Da das der erste Advent meines Blogs ist, werde ich im Dezember (bzw. ab 28. November) jeden Adventsonntag ein weihnachtliches Rezept posten. Alle Rezepte könnt ihr dann gesammelt unter diesem Link abrufen. Diese Woche (2. Advent) gibt es eine Auswahl an Müslis, die mehr oder weniger weihnachtlich sind 🙂

Zutaten

Ausgangsbasis

Milch, Sojamilch oder Joghurt
Haferflocken, Weizenflocken, Gerstenflocken, Roggenflocken, Leinsamen (Vollkorn Müslibasis von Spar)

Oft esse ich einfach Müslibasis mit Milch alleine, schmeckt mir auch sehr gut 🙂

Natürlich möchte ich aber in diesem Post vorstellen, wie man das ganze (vor allem auch weihnachtlich) aufpeppen kann.

Obst

Bananen
Orangen
Äpfel
Pfirsich
Mango

Weitere Zutaten

Honig
Brombeer-/Himbeer-/Marillenmarmalade
Zimt, Kardamom
Kakao
Nüsse
Weihnachtliche Müslis - Viele verschiedenen Zutaten für ein gutes Müsli (vh)
Viele verschiedenen Zutaten für ein gutes Müsli (vh)

Zubereitung

Als Ausgangsbasis für meine Müslis verwende ich die Müsli Basis vom Spar mit Haferflocken, Weizenflocken, Gerstenflocken, Roggenflocken und Leinsamen. Dazu verwende ich meist Sojamilch oder Kuhmilch und manchmal auch Joghurt. Normalerweise lasse ich die Flocken mindestens 10 Minuten in der Milch aufweichen. Letztens habe ich mal den Versuch gestartet und die Flocken ein paar Stunden aufweichen lassen, das war dann eher schon ein Brei und hat aber wirklich sehr gut geschmeckt. Deswegen: je länger, desto besser!

Obst klein schneiden und rein mischen. Weitere Zutaten ebenfalls dazu mischen.

Variationen

Hier stelle ich ein paar Kombinationen vor, die ich schon mal probiert habe oder gerne mal probieren möchte.

1. Orangen-Zimt-Honig-Müsli

Eine erste Weihnachts-Müsli-Variante die ich ausprobiert habe war mit Orangen, Zimt und Honig. Der Geschmack war sehr weihnachtlich, allerdings passen Orangen und Milch nicht wirklich zusammen, vielleicht würde das mit Joghurt besser funktionieren.

Weihnachtliche Müslis - Orangen, Honig und Zimt. (vh)
Orangen, Honig und Zimt. (vh)
Weihnachtliche Müslis - Orangen, Honig und Zimt. (vh)
Orangen, Honig und Zimt. (vh)

2. Bananen-Zimt-Kardamom-Müsli

Eine Kombination, die mir sehr gut schmeckt ist Sojamilch, Bananen, Zimt und Kardamom. Da die Sojamilch selbst schon recht süß ist, braucht man da ansonsten nichts mehr zum Süßen.

3. Apfel-Banane-Joghurt

Evtl. die gesündeste Version, dafür schneide ich nur Äpfel und Bananen klein, verwende normale Kuhmilch und süße nicht nach.

4. Apfel-Weintrauben-Honig

Patrick’s Lieblingsmüsli 🙂

5. Mango-Walnüsse

Hab ich noch nie probiert, wäre aber sicher einen Versuch wert!

6. Apfel-Zimt-Kardamom-Joghurt

Als eingefleischter Kardamom-Fan ist das mein Weihnachtsfavorit!

7. Kakao-Marillenmarmalade-Zimt

Das ist mein ungesunder Müsli-Vorschlag, aber manchmal hat man sich den echt verdient 😉

Bei allen Rezepten sollte man aber mit Zimt und Kardamom sehr sparsam sein. Ich finde es passt nicht zu jeder Kombination jedes Grundrezept (Milch, Sojamilch, Joghurt). z.B Orangen passen nicht so gut zu Milch (mit Joghurt hab ich es noch nicht probiert) und auch bei Äpfeln finde ich passt Joghurt besser.

Gestern habe ich mir Datteln gekauft und deswegen werde ich heute Abend noch ein Ziegenjoghurt-Dattel-Müsli probieren 😉 Erfahrungsbericht wird folgen!

Welche Müsli-Zutaten schmecken euch besonders gut? Ich freue mich über neue Ideen 🙂

6 thoughts on “Weihnachtliche Müslis”

  1. Ich lasse die Getreidefloccken prinzipiell über Nacht in Wasser quellen, auch Leinsamen, Chiasamen, Gojibeeren und Rosinen. Die gatschige Konsistenz ist gewöhnungsbedürftig, aber einfach wesentlich besser verträglich!

    Like

  2. Ui das Bananen-Zimt-Kardamom-Müsli muss ich gleich mal nachmachen. Kardamom find ich einfach super gut, hab ich aber ehrlich im Müsli noch nie ausprobiert.

    Like

  3. Müsli ist toll – immer. Ich mag es im Winter besonders gern, wenn es warm ist, also in Form von Porridge. Am liebsten hab ich im Moment Porridge mit mitgekochten Äpfeln, da sie so ihre Säure etwas verlieren und leichter verträglich sind. Mit Zimt, Nüssen und eventuell noch Orangenstücken garnieren – perfekt. 🙂

    Like

    1. Ich kann mit warmer Milch gar nicht recht, deswegen esse ich es immer kalt 🙂 Sogar wenn ich mir Porridge mache esse ich ihn dann kalt 😀 Deine Zutaten klingen sehr gut!

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s