Erbsensuppe

Wie ihr vielleicht schon wisst bin ich ein großer Fan von Schweden und schwedischem Essen. Als ich mein Praktikum in Schweden verbracht habe, habe ich einige interessante Traditionen und Bräuche kennen gelernt. So wurde mir zum Beispiel erzählt, dass oft am Donnerstag Erbensuppe und danach Palatschinken mit Marmalade gegessen werden. Auch in der Kantine, in der wir oft Mittagessen waren, hat es am Donnerstag oft diese Kombination gegeben. In meinem Schwedenkochbuch ist zwar ein Erbsensuppen-Rezept drinnen, das hat mir aber nicht so zugesagt, weswegen ich im Internet nach einem Rezept gesucht habe.

Fündig geworden bin ich dann auf ichkoche.at und dieses Rezept haben wir leicht abgewandelt.

Zutaten (2 Portionen)

300 ml Gemüsesuppe
300 g frische oder tiefgekühlte Erbsen
150 ml Milch
50 g Frischkäse
2 EL Joghurt
1 TL Zitronenschalen
Kräuter, Salz, Pfeffer
Unsere Zutaten.
Unsere Zutaten.

Zubereitung

Die Gemüsesuppe aufkochen lassen und die Erbsen hineingeben, dann 7-8 Minuten weich kochen. Danach die Erbsen mit einem Stabmixer fein pürieren.

Dann müsst ihr etwas machen, das wir aus Bequemlichkeit ausgelassen haben: Die pürierten Erbsen müssen durch ein Sieb gestrichen werden damit die kleinen Stückchen Erbsenhaut herausgefiltert werden. Ich habe mir gedacht, dass die nicht so schlimm sind aber da habe ich mich getäuscht 😉

100 ml der Milch und den Frischkäse in die Suppe rühren und erhitzen. Jetzt sollte die Suppe aber nicht mehr aufkochen. Dann wird die Suppe mit Kräutern, Salz, Pfeffer und geriebener Zitronenschale abgeschmeckt.

Tiefgefrorene Erbsen in die Suppe geben.
Tiefgefrorene Erbsen in die Suppe geben.
Erbsen kochen.
Erbsen kochen.
Die Suppe pürieren.
Die Suppe pürieren.
Zitronenschale in die Suppe reiben.
Zitronenschale in die Suppe reiben.
Zitronenschale in die Suppe reiben.
Zitronenschale in die Suppe reiben.

Die Suppe auf die Teller aufteilen. Die restlichen 50 ml Milch erhitzen, Joghurt und eine Prise Salz dazu geben und mit dem Stabmixer aufschäumen. Mit einem Löffel auf die Suppenteller verteilen und servieren. Mahlzeit! 🙂

Mahlzeit!
Mahlzeit!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s