Patrick ölt unseren Wohnzimmertisch mit einem alten Stofffetzen.

Holzmöbel ölen – für eine schönere Optik

Schon seit längerer Zeit gibt es bei mir am Blog die neue Kategorie DIY & Basteln, in der ich euch unsere Bastelprojekte vorstellen möchte. Begonnen habe ich mit einer Hülle aus Holz für mein Surface 3. Da es bei uns noch öfters Gebasteltes aus Holz geben wird, zeige ich euch, wie man Holz ölt (nur als Hinweis: Die Hülle für’s Tablet habe ich nicht geölt sondern mit Klarlack besprüht). Ihr bekommt eine kurze Einführung warum wir Möbel ölen, unser Öl-Rezept und eine Anleitung wie es am besten funktioniert.

Der halb geölte Tisch.
Auf der linken Seite ist der Tisch noch nicht geölt.

Warum ölen?

Die Gründe fürs Ölen ist der Oberflächenschutz (man kann den Tisch abwischen falls man etwas umleert) und die schönere Optik.

Unsere Ölmischung

Wir verwenden Sam-Maloof’s Öl-Wachsmischung aus der Oberflächenbibel von Dictum (die man übrigens hier downloaden kann). Der Vorteil gegenüber anderen Produkten (z.B. Danish Oil, Hartöl) ist, dass alle Bestandteile natürlich und auch für Kinderspielzeug geeignet sind.

  • 500 ml Leinöl
  • 500 ml Tungöl
  • 50 g Bienenwachs

Um die Mischung herzustellen erwärmt man das Leinöl auf 55° C und fügt das Bienenwchs hinzu. Nachdem sich das Bienenwachs aufgelöst hat, wird Tungöl untergerührt.

Die Oberflächenfibel von dictum.
Die Oberflächenfibel enthält praktische Tipps zum Ölen.

So werden Möbel geölt

Zum Ölen verwendet man am besten einen Stofffetzen der nicht fusselt. Ideal wäre Leinen aber wir verwenden oft alte T-Shirts. Das (abgekühlte!) Öl wird mit viel Druck einmassiert. Die Mischung braucht relativ lange um einzuziehen. Falls sich die Poren zu sehr aufstellen, kann nach dem ersten Durchgang ein Zwischenschliff und weiteres Ölen notwendig sein. Nach dem dritten Auftrag (wobei das Werkstück jedes Mal weniger Öl aufnimmt) entwickelt sich ein leichter seidenmatter Glanz. Wir tragen immer so viele Schichten auf bis wir mit dem Ergebnis zufrieden sind. Durch das Bienenwachs erhält die Oberfläche einen höheren Glanz als mit einer reinen Ölmischung, man darf sich jedoch keine Oberfläche wit mit Danish Oil oder Hartöl erwarten.

Tipp: Wenn ihr die Möbel direkt im Wohnzimmer ölt, Karton unterlegen 😉

Patrick ölt unseren Wohnzimmertisch mit einem alten Stofffetzen.
Man verwendet zum Ölen eine alten Stofffetzen.

Fazit

Wir haben diese Öl-Mischung für unseren Wohnzimmertisch und unsere beiden Schreibtische verwendet und sind sehr zufrieden. Auch wenn man Gläser ohne Untersetzer verwendet oder mal etwas umschüttet, kann man den Tisch einfach abwischen und es bleiben keine Ränder zurück.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s